Travel Story | Gardasee

 

Mitte Juli haben wir entschieden, recht spontan ein paar Tage an den Gardasee zu fahren. Auch bei uns sind Corona eine Reise und so ziemlich die gesamte Urlaubsplanung fürs restliche Jahr zum Opfer gefallen - ein paar Tage Tapetenwechsel waren also notwendig und wohltuend. Hier eine kleine Hotel-Review sowie unsere Ausflugsziele, Aktivitäten und Restaurants (und auch *die, die uns empfohlen wurden, wir aber in den 4 Tagen nicht geschafft haben).

 

 

 

Hotel Bella Riva in Gardone Riviere

Das Bella Riva Hotel hat 5 Sterne, liegt am westlichen Ufer des Gardasees und verfügt über 23 Zimmer, davon 8 Suiten. Alle Zimmer sind modern und geschmackvoll eingerichtet und bieten einen besonderen Blick auf die Umgebung des Hotels: den öffentlichen Park, den kleinen Hafen von Fasano, das Ufer von Gardone oder die kleine Kirche von Fasano. 

Das Hotel hat ein sehr gutes Restaurant mit Bar, einen wunderschönen Garten mit großem Pool und Bootssteg (von dem aus man direkt ins Wasser springen kann), einen hoteleigenen Parkplatz und leihbare Elektrobikes. Wir haben uns (wegen Hund) für eine der Ferienwohnungen des Hotels entschieden, diese haben ca. 60qm und eine eigene Küche. Die Preise für Standardzimmer bzw. Apartments beginnen bei €250.- pro Nacht.

 

 

Insgesamt war unser Aufenthalt sehr schön, sehr erholsam, das Hotel und die Anlage sind sehr modern, hundefreundlich (Willow konnte fast überall ohne Leine laufen), alles ist sauber und einfach traumhaft schön. Wenn man auf recht hohem Niveau etwas kritisieren kann (denn ist dieser Preisrange hat man einfach ziemlich hohe Erwartungen), wären es fehlende Kaffeemaschine und Badewanne in der Ferienwohnung, ein nicht vorhandenes Fitnessstudio und eine Ankunft, die z.B. mit einem Glas Champagner noch einladender sein könnte. Auch der Service am Pool oder beim Frühstück könnte schneller und aufmerksamer sein - auch wenn das Personal schon sehr freundlich ist.

 

Gastfreundschaft und Freundlichkeit 5/5

Service und Effizienz 4/5

Buchungs- und Vorankunftsinformationen 5/5

Begrüßung, Check-in und Zimmerbelegung 4/5

Abreise, Check-out und Bezahlung 5/5

Frühstück 4/5

Restaurantservice 5/5

Essen und Küche 5/5

Bar- und Poolservice 4/5

Raumausstattung 3/5

Sauberkeit 5/5

Komfort 5/5

Preis-Leistungsverhältnis 4/5

 

 

Ausflugsziele

  • Sirmione | am südlichen Ufer gelegen, ca. 1 Stunde Autofahrt von unserem Hotel aus. Zwar einigermaßen touristisch, aber mit sehr schöner Altstadt und nettem Seeufer. Ein Spaziergang dort lohnt sich wirklich.
  • Salò | am westlichen Ufer gelegen, ca. 10min. Autofahrt von unserem Hotel aus. Ein eher wohlhabenderer Ort mit Museum und Boutiquen, vor allem abends, wenn man an einer Art Marina am Wasser spazieren gehen kann, wunderschön. Sehr viel Auswahl an Restaurants, Bars und Pizzerias. 
  • *Monte Baldo | Wer Lust auf körperliche Betätigung hat, kann eine Bergtour zum Gipfel des Monte Baldo machen. Unterschied der Höhenmeter sind zwischen 400 und 800m, die 9km Wanderung ist schon etwas für Fortgeschrittene.
  • *Verona | Zum Beispiel bei schlechtem Wetter kann man ins etwa 2 Stunden entfernte Verona fahren und dort ins Museum fahren. Weitere Top-Sehenswürdigkeit dort sicher der Steinbalkon von Romeo und Julia.
  • *Valle delle Cartiere | Das Papiermühlental von Toscolano Maderno ist heute ein romantisch verschlafenes Flusstal in der grünen Landschaft der steilen Berge des Naturparks Alto Garda Bresciano. Hier wurde früher Papier hergestellt, heute kann man dort entweder wandern oder Radfahren.
  • *Torri del Benaco | Von hier aus ein Boot mieten, rüber nach Sirmione fahren und dort in der Jamaica Bar anlegen - wurde uns heiß empfohlen, haben wir aber nicht mehr geschafft.

 

Aktivitäten

  • Spritz trinken
  • In den See springen (bei uns hatte er 27 Grad!)
  • *Lokalen Wochenmarkt besuchen (vorher rausfinden wo!)
  • Gelato essen
  • *Boot mieten (das geht fast überall und ist auch nicht allzu teuer)
  • *Radtour machen
  • Limoncello aus Limone für Eltern mitbringen

 

Restaurants

  • Riva Carne al Fuoco | Das Restaurant unseres Hotels. Recht teuer, aber sehr gute Qualität. Wir hatten gegrillte Baby-Squids, hausgemachte Ravioli mit Safran und Wolfsbarsch (!), zum Dessert Kaffee-Sorbet und »Torta di Rose«. Das aktuelle Menü findet man hier.
  • Caprice Uno | Restaurant, das wir in Salò gefunden haben. Klassisch italienisch Büffelmozzarella, Rindercarpaccio, gegrillter Wolfsbarsch und Pizza Napoli. Sehr gute Qualität, angemessene Preise.
  • *Casa Del Vino Della Vallagarina | Am Nordufer gelegen, mit sehr schönem Ausblick und guten Weinen.
  • *Locanda del Benaco | An der Strandpromenade gut zu essen ist häufig eine Enttäuschung, nicht so in der »Locanda del Benaco« in Salò. Hat übrigens auch sehr gute Bewertungen auf Trip Advisor. Wir sind dran vorbei gelaufen, leider hatte es keinen Platz mehr für uns.
  • *Ristorante Da Umberto | Im Nordosten in Castelletto gelegen, Bootsbesitzer fühlen sich hier angeblich besonders wohl. Das Boot parkt man direkt davor, man sitzt am See unter einer Markise und genießt köstliche Pasta. 

 

Bei allen mit Sternchen versehenen Zielen handelt es sich um Empfehlungen anderer, die wir leider nicht mehr testen konnten.

 

 

 

Unterm Strich hat es uns beiden unheimlich gut gefallen (wir waren beide vorher noch nie am Gardasee) und kommen auf jeden Fall nächstes Jahr wieder - spätestens!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0