24. November 2019
Ich bin bei Buch 48 meines Vorsatzes, in diesem Jahr 50 Bücher gelesen zu haben. Weil ich nicht glaube, dass die letzten 2 Bücher meine bisherigen Favoriten vom Thron stoßen werden, hier mein sharing is caring, meine Empfehlung an Werken, die toll zu lesen sind, zufrieden machen oder ohne die gelesen zu haben man nicht alt werden sollte. P.S.: Solltet Ihr über den am Ende jeden Absatzes zu Amazon führenden Link das Buch erwerben, verdiene ich daran nichts.
27. Oktober 2019
Für L. Ich würde so gerne den Schmerz von Dir nehmen. Wenn ich könnte, würde ich den Schmerz für Dich ertragen, jeden Teil davon, ich würde jede Träne für Dich weinen, jeden brennenden Muskel für Dich erspüren, jeden Schlag Deines immer noch brechenden Herzens durchatmen. Und wenn nicht der komplette Schmerz geht, dann würde ich auch nur einen Teil machen. Ich würde von Dir nehmen, was ich kann, ich würde so gerne mehr tun als immer wieder zu sagen „es wird besser, vertrau mir,...
09. Oktober 2019
I forgot that you existed It isn’t love, it isn’t hate It’s just indifference Vor ein paar Wochen habe ich mich kurz geärgert. Bevor ich mich geärgert habe, war ich überrascht, irritiert, verständnislos und mitleidvoll – ungefähr in dieser Reihenfolge. Zwischendrin mag ich auch mal völlig irre gelacht haben. Dann aber habe ich mich nur noch geärgert. Mittlerweile ist da wieder nichts mehr. Menschen, mit denen wir über eine gewisse Zeit auf welche Weise auch immer, aber...
06. Oktober 2019
Wenn man schon seit mehreren Jahren dort lebt, wo andere zum Urlaub machen - oder zumindest für ein verlängertes Wochenende - hinfahren, wird man immer mal wieder gefragt, was man empfehlen kann - ein "Where to .." quasi. Im Folgenden deshalb endlich (mit jahrelangem Vorlauf) meine persönlichen Tipps für Bars, Cafés, Restaurants und andere Orte. Wie man so schön sagt handelt es sich hierbei um ein "lebendes Dokument", das ich immer mal wieder ergänzen und/oder aktualisieren werde. Enjoy!...
13. Februar 2019
Im Schmerz schreibt es sich wie geschnitten Brot. Musste ich erst mal auf die harte Tour lernen - aber jetzt habe ich 5 Monate lang nichts geschrieben (oder nicht schreiben wollen) - und ebendiese These durch ihren Gegenbeweis verifiziert. In fact, the last months of 2018 were the plot twist I've been waiting for. In den letzten 6 Monaten, eigentlich schon davor, in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres, habe ich "nächste Schritte" gemacht, bin gewachsen - genau dieses Wachstum, was mich...
09. Oktober 2018
Ich bin kein politischer Mensch, zumindest war ich es in der Vergangenheit nicht oder hätte mich bisher nicht als solchen bezeichnet. Ich gehe wählen, ich habe eine Meinung zu den meisten gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit, auf die es eigentlich die primäre Aufgabe von Politikern ist, Antworten zu finden – eben genau, weil wir sie dazu auf demokratischem Weg gewählt haben. Ich schaue mir Talkshows an und schüttele den Kopf, wie das ein oder andere so sein kann wie es ist oder weil...
26. August 2018
Als Fortsetzung zu meinem letzten Post, weil ich mich wie erwähnt vor kurzem Hals über Kopf in jemand wunderbaren verliebt habe und weil mir nun ein eben dazu passender Artikel vor die Füße gefallen ist, möchte ich noch ein wenig weiter bei dem Thema „What makes us click with another person“ bleiben. Obwohl ich seit Jahren darüber nachdenke, schmälert sich die Faszination dieser Fragestellung für mich nicht - im Gegenteil, sie wird eigentlich zunehmend spannender, je älter ich...
29. Juli 2018
Seit mittlerweile mehreren Jahren beschäftige ich mich mit der Frage 'what makes you click with another person' - nicht durchgehend logischerweise, aber konstant und immer mal wieder, denn sie lässt mich einfach nicht los. Sie scheint mein ganz persönliches Pendant zur Frage nach dem Sinn des Lebens und mittlerweile komme ich nicht mehr umhin, sie für ähnlich unmöglich beantwortbar zu halten. Entweder es ist etwas, das wir nie erklären werden können oder es sind tausend Dinge auf einmal...
16. Juli 2018
Per se ist es so, dass wenn man einen Teil I von etwas schreibt und ihn auch so benennt, man sich sehr offensichtlich und bewusst dem Druck oder der Erwartungshaltung aussetzt, auch einen Teil II zu schreiben. Auf den muss wiederum nicht zwingendermaßen ein Teil III folgen, aber das ist ein anderes Thema. Vor ca. 7 Wochen habe ich also das erste Mal hier über Wachstum geschrieben, die Welt hat sich weitergedreht, aber ich nehme den Faden mal wieder auf. Ich habe in der Zwischenzeit viel...
21. Juni 2018
Ich würde gerne sagen, dass alles gut ist. Aber das ist es nicht. Und ich würde gerne einfach da weiterschreiben, wo ich zuletzt geendet habe, aber gerade gibt es unendlich viele Worte in meinem Kopf, die vorher, jetzt, auf Papier geboren werden wollen. Wer meinen Blog schon seit längerem liest, wird mitbekommen haben, dass ich von Oktober letzten bis Anfang diesen Jahres keine ganz so leichte Zeit hatte. Emotional betrachtet. Wo der allgemeine Sprachgebrauch den so banal klingenden...

Mehr anzeigen